Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 251 Mitglieder
368 Beiträge & 211 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Thema von Oramus im Forum Hunde

    Hinter „Tula“ – ca. 3 Jahre – kastriert, geimpft und gechipt steht eine traurige Geschichte, die mich persönlich (Evelin Bohlscheid) sehr berührt hat. Bei vielen Rettungsaufrufen können wir wegen der begrenzten Möglichkeiten nicht helfen. In diesem Ausnahmefall aber wollten wir nicht wegschauen.

    „Tula“ fiel Tierschützern im Süden Spaniens auf, weil sie 4 Monate lang auf dem Friedhof verharrte. Ihr Herrchen war gestorben und dort beigesetzt worden. Nur hin und wieder entfernte sie sich, um in Abfällen etwas Fressbares zu finden. Sie magerte immer mehr ab, ihr Fell wurde stumpf und sie hatte Angst von Menschen verjagt oder gejagt zu werde. Dieses Video sah ich und wusste, dass ich die treue Hündin, die über den Tod hinaus nicht ohne ihr Herrchen sein wollte, aus diesem Teufelskreis herausholen musste.

    Also setzte ich mich mit den Tierschützern vor Ort in Verbindung. Ohne unsere Unterstützung (auch finanziell) und die Gewissheit, dass für diese junge, hübsche Hündin eine Zukunft offen war, hätte man keinen Platz für sie gehabt, sie wäre über kurz oder lang gestorben.

    Jetzt sieht sie super aus und ist gesund, ihre festgestellte Leishmaniose wird mit 1 Tablette täglich behandelt. Da sie bereits 2 x vermittelt war und zurück kam, wünschen wir uns jetzt das endgültige Zuhause. Wenn möglich sollte dort eine weibliche Person sein, auf die sich „Tula“ ganz einstellen kann. Es wäre der Begleit- und Beschützerhund.

    Rufen Sie uns an, wenn Sie sich für „TULA“ interessieren.

    Tel.: 06103-3011829 Mobil: 0157-89612564
    www.tierhilfeaktiv.de

  • "Shila" - kleines SchneeflöckchenDatum29.01.2015 20:17
    Thema von Oramus im Forum Katzen

    „Shila“ ist ca. 2 ½ Jahre alt, grundgeimpft und kastriert.

    Für sie wäre ein eher ruhiges Zuhause ideal. Bisher war sie eine Wohnungskatze und wir glauben, dass sie das auch bleiben sollte. Über einen behutsamen Kater, der ihr ein Spielpartner sein könnte, ließe sich reden. Vor Hunden hat sie Angst.

    „Shila“ ist eine eher zurückhaltende aber keine scheue Katze, die, wenn sie sich wohl fühlt, verschmust und lieb ist.

    Interessieren Sie sich für sich für „Shila“ und möchten Sie sie kennen lernen, rufen Sie uns an und wir planen einen Termin mit Ihnen.

    Tel.: 06103-3011829 Mobil: 0157-89612564
    www.tierhilfeaktiv.de

  • "Emma" - 2014 geborenDatum29.01.2015 20:06
    Thema von Oramus im Forum Katzen

    „Emma“, Mai 2014 geboren, kastriert, getestet und tätowiert.

    In der neuen Bleibe wäre es toll, wenn ein Katerchen etwa gleichen Alters bereits auf sie warten würde. Sie ist mit allem lieb, ob andere Katzen oder Menschen (mit Hunden haben wir es noch nicht versucht).


    Interessieren Sie sich für sich für diese liebe Katze und möchten Sie sie kennen lernen, rufen Sie uns an und wir planen einen Termin mit Ihnen.

    Tel.: 06103-3011829 Mobil: 0157-89612564
    www.tierhilfeaktiv.de

  • "Nani" und "Nero" - GeschwisterliebeDatum29.01.2015 20:03
    Thema von Oramus im Forum Katzen

    "Nani" und "Nero" sind etwa im Mai 2014 geboren worden. Die Katzengeschwister sind Nachkömmlinge von verwilderten Hauskatzen, die ihr früheres Zuhause verloren haben und sich und ihre Welpen in Feldern und Wiesen alleine versorgen müssen.

    Im Rahmen eines Tierschutz-Fangprojektes konnten sie eingefangen, hochgepäppelt und handzahm gemacht werden. Sie würden gerne zusammenbleiben, eine Vermittlung getrennt zu einer bereits vorhandenen Katze im etwa gleichen Alter ist jedoch auch möglich. Wir wünschen uns ein neues Zuhause in einer verkehrsruhigen Gegend für späteren Freigang.

    Unsere Tiere sind tierärztlich untersucht, geimpft und entwurmt worden. Abgegeben werden sie zu den üblichen Bedingungen mit Platzkontrolle, Schutzvertrag, Kastrationsnachweis und Schutzgebühr.

    Tel.: 06103-3011829 Mobil: 0157-89612564
    www.tierhilfeaktiv.de

  • "Nikita" - kleine GriechinDatum29.01.2015 19:18
    Thema von Oramus im Forum Katzen

    "Nikita", ca. 4 1/2 Monate alt wurde geimpft und gechipt aus Athen mitgebracht.

    Nun musste Frauchen für längere Zeit ins Krankenhaus und hat sich aufgrund dieser Umstände von der lieben Katze getrennt und sie uns zur Vermittlung übergeben.

    "Nikita" sollte bei einem etwa gleichaltrigen Kater einziehen und nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit nach draußen dürfen.

    Sie muss noch kastriert werden.

    Tel.: 06103-3011829 Mobil: 0157-89612564
    www.tierhilfeaktiv.de

  • Thema von Oramus im Forum Neuigkeiten

    Heute war es so weit, wir durften jede Menge Spenden (2 Autos waren voll beladen) im Fressnapf Urberach abholen. Frau Bohlscheid, Frau Schmidt und Frau Klein holten alles ab und bedankten sich mit dem u.a. Schreiben bei dem Team um Frau Seelmann, Marktleiterin.

  • Thema von Oramus im Forum Neuigkeiten

    Die diesjährige Vorweihnachts-Aktion des Fressnapf, Rödermark-Urberach, kommt der Tierhilfe aktiv e.V. zugute.

    Wir freuen uns und danken den engagierten Mitarbeiterinnen, dass sie die Christbaum-Kugeln mit den Wünschen für unsere Tiere aufgehängt haben und sie den Kunden vorstellen.

    Besuchen auch Sie den Fressnapf und überzeugen Sie sich von dieser super Aktion.

    P.S. Schon seit einigen Jahren dürfen wir regelmäßig die Spendenbox leeren. Auch hierfür möchten wir uns recht herzlich bei Fressnapf und deren Kunden bedanken.

  • "Manolito" sucht neues FrauchenDatum23.11.2014 18:27

    "Manolito", der jetzt Barney heißt wurde mit großer Begeisterung in seinem neuen Zuhause aufgenommen. Ob das allerdings die 2 älteren Katzen dann auch so sahen konnte nur innerhalb einer angemessenen Eingewöhnungszeit festgestellt werden.
    Und es klappte. Sogar die etwas zickige ältere "Dame" erlag am Ende seinem Charme.

    Es ist wunderbar, wenn man sieht, wie gut es ihm geht, wie sehr er geliebt wird. Tausend Dank an sein neues Zuhause.
    Auf Facebook ist regelmäßig etwas über ihn zu lesen.

  • "Bella" - altdeutscher HütehundDatum23.11.2014 18:21

    Nach 2 Jahren in unserer Pflegestelle bei Frau Bohlscheid hat "Bella" ihre Meisterin gefunden. Sie wird ihren Anlagen entsprechend trainiert und beschäftigt. Zum Haushalt gehören noch 2 Hunde, mit denen sie sich gut versteht.

    Auch der Rest der Familie hatte anfangs zögerlich aber dann schlussendlich doch ja gesagt.

    Wir freuen uns für "Bella" uns wünschen ihr und ihrer Familie alles Gute. Für "Bella" war es der 6-er im Lotto.

  • "Manolito" - der SanfteDatum01.10.2014 18:41

    Der 3-jährige, kastrierte, überaus liebe, nette Kater „Manolito“ musste sein bisheriges Zuhause verlassen, weil Frauchen sehr krank wurde und nicht mehr nach Hause kommen darf. Also wurde er über mehrere Wochen nur „versorgt“. Er lässt sich gerne sein weiches Fell streicheln und würde alles für eine Leckerli-Stange tun.

    In Dietzenbach fand er nun sein Traum-Zuhause. Zwei liebe "Dosenöffner"

  • Der ca. März/April 2014 geb. liebe schwarze Kater wurde gefunden und nicht vermisst. Jetzt hat er ein neues Zuhause bekommen.

    Er ist entwurmt und geimpft, total verschmust und liebebedürftig. Weil er so stark auf Menschen bezogen reagierte, wurde er in Wohnungshaltung vermittelt.

  • Thema von Oramus im Forum Neuigkeiten

    Fusion – Freiwilliger Zusammenschluss der Vereine Tierheim Dreieich e.V., Tierschutzverein Langen/Egelsbach und Tierhilfe aktiv e.V. (Definition: Zu ihrem Hauptmerkmal gehört die Freiwilligkeit der Mitgliedschaft und der freie individuelle Zutritt für jeden, der ihre Ziele akzeptiert.)

    Diese Fusion ist nach wie vor das Ziel unserer Bemühungen. Sie ist auch Bestandteil der diversen Gespräche, die in der Zwischenzeit mit dem Vorstand des Trägervereins Tierheim Dreieich e.V. sowie unterschiedlicher kommunaler Politiker und dem Landrat, Oliver Quilling, geführt wurden.

    Mit der weiteren Erhaltung des Tierheims als ein Verein wäre eine europaweite Ausschreibung nicht erforderlich. Somit würden keine unnötigen Kosten entstehen, zeitraubende Ausarbeitungen und vor allen Dingen kein weiterer Aufschub der dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen zum Wohl der Tiere erforderlich sein.

    Wir sind in der Lage:
    • Den Verein wirtschaftlich und mit Gewinn weiter zu betreiben.
    • Den Verein mit tierschutzfundiertem „know how“ zu führen.
    • Die Mitarbeiter des Vereins arbeitsrechtlich fundiert zu führen, weiter ausbilden zu lassen und mit Motivation zu unterstützen.
    • Dem Tierheim eine bessere Außenwirkung und durch Förderung von Spenden und Sponsoren eine vorzeigbare Einrichtung zu schaffen.
    • Größere Transparenz zu erzielen, in dem jeder Bürger Mitglied in diesem Verein werden kann.
    • Den Tieren in der vorübergehenden Obhut des Tierheims einen Ort zu bieten, in dem sie ihrer Art entsprechend gefüttert, betreut und untergebracht sind, um dann ein schönes neues Zuhause zu finden.

    In erster Linie geht es uns um die Tiere, die notgedrungen in das Tierheim gebracht werden, sei es weil sie gefunden wurden, sei es weil sie von ihren Haltern abgegeben werden müssen! Ein gewerblich betriebenes Tierheim, das gleichzeitig ein Zuchtbetrieb für Hunde und Katzen ist, kann diesen Tieren nicht gerecht werden.

    Bitte unterstützen auch Sie uns mit Ihrer Unterschrift.

    https://www.openpetition.de/petition/onl...erheim-dreieich

  • "Simbi" - Norwegische WaldkatzeDatum18.07.2014 15:31

    Reinrassig, geb. 2013, kastriert und gechipt.

    „Simbi“ ist eine wunderschöne, verspielte und liebe Katze, leider gegenüber erwachsenen Menschen schüchtern. Sie ist sehr neugierig und immer dabei, aber um sie zu schmusen braucht man Ruhe und Zeit.

    Zeit und Ruhe, die das bisherige Zuhause mit 2 Kindern und weiteren Artgenossen leider nicht mehr für sie aufzubringen kann.
    Deshalb suchen sie schweren Herzens ein neues Zuhause für „Simbi“, wo ihre neuen Besitzer die Muße haben, durch viel Geduld eine Beziehung zu ihr aufzubauen.

    Sie könnte auch zu einem männlichen Artgenossen, da sie im jetzigen Zuhause einen engen Bezug zum Kater hat und dessen Nähe sucht.

    Interessieren Sie sich für diese Katze und möchten Sie sie kennen lernen, rufen Sie uns an und wir planen einen Termin mit Ihnen.

    Tierhilfe aktiv e.V.
    Telefon: 06103-3011829
    Handy: 0157-89612564

    info@tierhilfeaktiv.de

  • "Zara" - Hündin von den AzorenDatum13.07.2014 17:51
    Thema von Oramus im Forum Hunde

    „Zara“ –2011 geboren, kastriert, gechipt und geimpft kommt von den Azoren/Portugal und hatte dort keine Möglichkeit vermittelt zu werden. Sie wurde auf einem Grundstück von ihren Besitzern zurück gelassen. Bis sie dann endgültig runter musste wurde sie notdürftig versorgt.

    Sie ist eine Podengo Portuguese Rauhaar-Hündin, mittelhoch, ausgesprochen lieb, anhänglich und versteht sich mit allen Hunden, denen man begegnet. Katzen sind ebenfalls kein Problem.

    Der Podengo ist vielleicht kein Hund für jedermann. Wer aber einen robusten, intelligenten, selbstbewussten Hund sucht, ihm die nötige Zuwendung und Beschäftigung geben kann wird keinen anhänglicheren, treueren, unerschrockeneren Begleiter finden. Die Podengos gehen für ihren Herrn durchs Feuer.

    Interessieren Sie sich für „Zara“ und möchten Sie sie kennen lernen, rufen Sie uns an und wir planen einen Termin mit Ihnen.


    Tel.: 06103-3011829 Mobil: 0157-89612564
    www.tierhilfeaktiv.de

  • Oma sucht OpiDatum13.07.2014 17:29

    Das wünschte sich die bisherige Familie von "Hexe".

    Doch nachdem sich Freunde für die liebe, alte Katzendame interessierten und ihr ein schönes, neues Zuhause geben wollten, konnten wir dies nur unterstützen, denn wenn man bedenkt wie viele Stunden eine 14-jährige Katzendame so schläft und vor sich hindöst, reichen einige Abendstunden intensiver Betreuung aus, dass damit alle glücklich sind.

    So gesagt und so getan. "Hexe" fühlt sich sehr wohl mit diesem Arrangement.

  • "Olga" - jetzt "Luna" - Schildpatt Datum13.07.2014 17:19

    „Olga“, geb. Anfang 2013, kastriert, geimpft und gechipt (wurde in der Zwischenzeit von uns übernommen, sie hatte vorher keine Tätowierung und auch keinen Chip).

    Wie wir berichteten, hatte man "Olga" aus einem Auto heraus ausgesetzt.

    Sie ist nun "Luna" geworden und hat einen wunderbaren Freund gefunden. Es ist der 7-jährige Sohn der jetzigen Besitzerin, der unglaublich glücklich ist, eine so liebe Katze als Mitbewohnerin bekommen zu haben.

    Wir freuen uns für die kleine Familie und für die "Ausgesetzte".

  • Thema von Oramus im Forum Presse

    Wir werden ab heute alle Presseberichte und Informationen zu o.a. Thema veröffentlichen (auch auf Facebook zu sehen).

    Der Tierschutzverein Langen/Egelsbach e.V., die Tierhilfe aktiv e.V., das Ehepaar Goebel und Frau Scondo-Brinkschulte haben den Vorstoß gewagt, mit einer Fusion der drei Vereine das Tierheim auch nach dem 31.12.2014 zu erhalten und nicht einem gewerblich orientierten Hunde/Katzen Züchter zu überlassen.

    Wir haben unseren Vorschlag an den Vorstand des Trägervereins gerichtet, der ihn lt. Presse und Aussage des Vorstandvorsitzenden, Manfred Weil, offensichtlich unter den Teppich kehren möchte.

    Das wird ihm allerdings jetzt durch die große öffentlich geführte Diskussion nicht mehr gelingen.

    Unsere 72 Schreiben an alle angeschlossenen Kommunen und deren Bürgermeister/in, Stadtrat/Stadträtin, Magistrat und Stadtverordneten werden sicher nicht ganz umsonst gewesen sein.

    Vorreiter war nun die Dreieicher CDU, gefolgt von den GRÜNEN sowie aus Langen die FDP. Es ist zu erwarten, dass sich noch weitere Fraktionen klar positionieren.

    Und so fing es an:

    Tierschutzverein Langen/Egelsbach e.V., Langen
    Tierhilfe aktiv e.V., Dreieich

    Pressemitteilung
    TIERHEIM DREIEICH vs. Hunde/Katzen-Züchter

    Sehr geehrte Redaktion,
    die kommunale Verwaltung des Tierheims, die auch den Vorstand stellt, möchte sich aus dem operativen Geschehen ausklinken und das Tierheim ab 01.01.2015 privatisieren, sprich sieht vor, es ggf. auch an Hunde/Katzen-Züchter zu übertragen. Diese Betreiberform würde in jedem Fall zum Nachteil der Fund-, Abgabe- und beschlagnahmten Tiere führen. Das zu verhindern ist unser Ziel.
    Unser Versuch mit einer Fusion das Tierheim zu erhalten und auch weiterhin als vorübergehende Zuflucht für ausgesetzte und abgegebene Tiere zu betreiben, ist nur mit der Unterstützung der Kommunen und ihrer Bevölkerung möglich.
    Das Tierheim Dreieich e.V. ist seit 1972 kommunal verwaltet worden, d.h. nur die Kommunen mit ihren Vertretern haben die Geschicke geleitet. Die Gebäude zeigen sich in der Zwischenzeit stark sanierungsbedürftig was von der Stiftung zur Förderung des Tierschutzes – Inhaber der Gebäude – nicht mehr getragen werden kann.
    Obwohl das Tierheim Dreieich e.V. seinen Namen so trägt, dass man glauben muss, es betrifft nur die Dreieicher Bevölkerung, wissen „Insider“, dass dieses Tierheim die Kommunen Dietzenbach, Dreieich, Egelsbach, Heusenstamm, Langen, Mühlheim, Neu-Isenburg, Obertshausen, Rodgau u. Seligenstadt als Mitglieder hat und deren Fund-, Abgabe- und beschlagnahmten Tiere aufnehmen muss.
    Wir wissen, dass zeitnah noch ein anderes Konzept auf Tierschutzbasis abgegeben wurde, welches Ihnen sicherlich noch zur Kenntnis gebracht wird. Ein Konzept, das im vergangenen Jahr von der „Interessengemeinschaft Tierheim Dreieich“ erstellt und abgegeben wurde, war vom Vorstand abgewiesen worden. Wir stehen zu diesen beiden Konzepten in keiner Weise in Konkurrenz - im Gegenteil – eine Kooperation könnte unser aller Ziel nur stärken.
    Bitte unterstützen auch Sie uns indem Sie Ihre Leser aufmerksam machen. Jederzeit stehen wir telefonisch unter 06103-3011829 und 0157-89612564 zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen
    gez. Marlis Bahr – 1. Vorsitzende Tierschutzverein Langen/Egelsbach
    gez. Evelin Bohlscheid – 1. Vorsitzende Tierhilfe aktiv e.V.
    26. Mai 2014


    -----------------------
    http://www.op-online.de/lokales/nachrich...en-3593802.html

    http://www.op-online.de/lokales/nachrich...en-3600855.html

    http://www.op-online.de/lokales/nachrich...er-3609425.html

    http://www.dreieich-zeitung.de/dreieich/...ntscheiden.html

    http://www.fnp.de/lokales/kreise_of_gros...s;art688,873490

    http://www.fnp.de/lokales/kreise_of_gros...e;art688,882252

    http://www.dreieich-zeitung.de/dreieich/...n-vereinsl.html



    So geht es weiter, 11. September 2014:

    Pressemitteilung
    TIERHEIM DREIEICH vs. Hunde/Katzen-Züchter

    PRESSEMITTEILUNG

    Fusion – Freiwilliger Zusammenschluss der Vereine Tierheim Dreieich e.V., Tierschutzverein Langen/Egelsbach und Tierhilfe aktiv e.V. (Definition: Zu ihrem Hauptmerkmal gehört die Freiwilligkeit der Mitgliedschaft und der freie individuelle Zutritt für jeden, der ihre Ziele akzeptiert.)

    Dass die Bemühungen, für das Dreieicher Tierheim bald einen neuen Betreiber zu finden, ins Stocken geraten sind, ist darauf zurückzuführen, dass das Vergaberecht eine europaweite Ausschreibung fordert. Bisher sind vom derzeitigen Vorstand des Vereins nur drei Bewerber offiziell anerkannt worden: Zwei private, aber kommerzielle Züchter und die Tierherberge Egelsbach e.V. Sollte einer der drei den Betrieb übernehmen, kann dies nur nach einer europaweiten Ausschreibung mit entsprechendem Zuschlag geschehen. Andere Interessenten/Züchter aus dem EU-Raum können sich dann für die Übernahme unseres Tierheims bewerben.

    Ein langwieriges und kostenintensives Ausschreibungsverfahren erübrigt sich jedoch, wenn der Betrieb von dem bisherigen Träger „Tierheim Dreieich e.V.“ fortgesetzt wird. Somit würde auch kein weiterer Aufschub der dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen zum Wohl der Tiere erforderlich sein.

    Lt. uns vorliegenden Informationen hat der Vorstand noch kein Mandat, eine europaweite Ausschreibung vorzubereiten!

    Der Tierschutzverein Langen/Egelsbach e.V. und die Tierhilfe aktiv e.V. bemühen sich seit geraumer Zeit - allerdings bisher vergeblich - das mit der Bewerberauswahl betraute Mitglied des Vorstands des Trägervereins, Herrn Weil, von den Vorzügen ihres Betreiberkonzepts zu überzeugen.
    Das Konzept sieht vor, dass die Vereine Tierheim Dreieich, Tierschutzverein Langen/Egelsbach und Tierhilfe aktiv sich zusammenschließen und ihre Aufgaben zukünftig unter dem Namen „Tierheim Dreieich e.V.“ fortführen. Herr Weil hat die Bewerbung der beiden Vereine bisher nur als „Interessenbekundung“ gewertet!

    Die Trägerschaft des Tierheimbetriebes würde sich nicht ändern. Ändern würde sich teilweise der Kreis der Mitglieder. Waren es bisher allein Dreieich und neun weitere Kommunen, würde nunmehr die Mitgliedschaft auch jeder anderen natürlichen oder juristischen Person sowie rechtsfähigen Tierschutzvereinen mit Sitz in den Mitgliedskommunen eröffnet, die bereit sind, Ziel und Zweck des Vereins zu fördern. Auch die Zusammensetzung des Vorstandes würde der Zusammensetzung des Mitgliederkreises entsprechend angepasst. Die Identität des Trägervereins bliebe bestehen.

    Der Verein wäre zukünftig in der Lage:

    • Der Stiftung die Gebäude abzukaufen.
    • Den Verein wirtschaftlich und mit Gewinn weiter zu betreiben.
    • Den Verein mit tierschutzfundiertem Wissen und Können zu führen.
    • Die Mitarbeiter des Vereins nach den Bestimmungen des Arbeits- und Sozialrechts zu beschäftigen, weiter ausbilden zu lassen und mit Motivation zu unterstützen.
    • Dem Tierheim eine bessere Außenwirkung und durch Förderung von Spenden und Sponsoren eine vorzeigbare Einrichtung zu schaffen.
    • Die in der Vergangenheit vermisste Offenheit und Transparenz herzustellen und damit auch weitere ehrenamtliche Mitarbeiter zu gewinnen.
    • Den Tieren in der vorübergehenden Obhut des Tierheims einen Ort zu bieten, in dem sie ihrer Art entsprechend gefüttert, betreut und untergebracht sind, bis für sie ein neues privates Zuhause gefunden wird.

    In aller erster Linie geht es uns um die Tiere, die notgedrungen in das Tierheim gebracht werden, sei es weil sie gefunden wurden, sei es weil sie von ihren Haltern abgegeben werden mussten! Dies unterscheidet uns von Konzepten, bei denen die Zucht von Tieren im selben Betrieb zwangsläufig zu einer wirtschaftlich geprägten Interessenkollision führen muss.

    Wir werden mit einer Petition (auch online und via Facebook) die Bürger bitten, uns zu unterstützen, dass das Tierheim Dreieich eine tierschutzgeprägte Einrichtung bleibt und nicht ein Gewerbebetrieb für Tierzucht wird. Die Unterschriften werden ab dem 04.10.2014 zusammengetragen und dem Landrat sowie den Bürgermeistern der angeschlossenen Kommunen überreicht.

    Bitte unterstützen auch Sie – die Presse - uns.

    Tierschutzverein Langen/Egelsbach e.V.
    Tierhilfe aktiv e.V.




    http://www.fnp.de/lokales/kreise_of_gros...;art688,1029952

    http://www.op-online.de/lokales/nachrich...lt-3862828.html

  • "Tula" - altdeutsche SchäferhündinDatum26.05.2014 15:37

    Endlich war es so weit, ein Traumzuhause mit liebenswerten Menschen und einem ebenso liebenswerten, fast gleichaltrigen, Schäferhundrüden aus Kolumbien wartete auf sie. Man kann mit Fug und Recht sagen, "Tula" ist angekommen.

    Hier ihre Geschichte:

    „Tula“ – ca. Anfang 2012 geboren – kastriert, geimpft und gechipt steht eine traurige Geschichte, die mich persönlich (Evelin Bohlscheid) sehr berührt hat. Bei vielen Rettungsaufrufen können wir wegen der begrenzten Möglichkeiten nicht helfen. In diesem Ausnahmefall aber wollten wir nicht wegschauen.

    „Tula“ fiel Tierschützern im Süden Spaniens auf, weil sie 4 Monate lang auf dem Friedhof verharrte. Ihr Herrchen war gestorben und dort beigesetzt worden. Nur hin und wieder entfernte sie sich, um in Abfällen etwas Fressbares zu finden. Sie magerte immer mehr ab, ihr Fell wurde stumpf und sie hatte Angst von Menschen verjagt oder gejagt zu werden, siehe Video. Dieses Video sah ich und wusste, dass ich die treue Hündin, die über den Tod hinaus nicht ohne ihr Herrchen sein wollte, aus diesem Teufelskreis herausholen musste.

    Also setzte ich mich mit den Tierschützern vor Ort in Verbindung. Ohne unsere Unterstützung (auch finanziell) und die Gewissheit, dass für diese junge, hübsche Hündin eine Zukunft offen war, hätte man keinen Platz für sie gehabt, sie wäre über kurz oder lang gestorben.

    Jetzt sieht sie sehr viel besser aus, die bei ihr positiv getestete Leishmaniose macht keinen Ärger, "Tula" ist eine große, schöne Hündin mit einem fantastischen Fellkleid. Sie verträgt sich mit Hunden und Katzen und würde gerne in ein Zuhause einziehen, in dem sie beweisen kann, was für ein toller und treuer Hund sie ist.

    Nachdem sie 1 x vermittelt war und nur nach wenigen Tagen zurück kam, machen wir hier einen neuen Versuch. Das Zuhause sollte für sie überschaubar sein, d. h. nicht mehr als 2-3 erwachsene Personen, sonst fühlt sie sich überfordert. Sie prägt sich sofort (Erfahrung aus der ersten Vermittlung) auf ihre neue Umgebung und den Menschen, der ihr Futter und Zuneigung gibt. Sie ist spritzig und lebensfroh, geht gerne ins Wasser und rennt für ihr Leben gern. Zuhause ist sie eher ruhig und ausgeglichen.

  • "Lumpi" - roter LanghaardackelDatum26.05.2014 15:34

    Dieser nette kleine Kerl hat jetzt sein Zuhause gefunden und ist der "King of Sprendlingen".

    „Lumpi“, wurde am 9.8.2008 geboren. Er ist ein roter Langhaar-Dackel und hat geschätzte 9 Kilo, ist kastriert und aktuell geimpft. Er hört gut, so dass man ihn nach einer Eingewöhnungsphase auch frei laufen lassen kann. Jagdtrieb konnten wir bisher nicht feststellen. Wie alle Dackel kann er schon mal starrköpfig sein, dann sollte man ihn in Ruhe lassen. Das macht er mit Zuneigung wieder wett.

    "Lumpi" verträgt sich gut mit anderen Hunden und ist Katzen gewohnt, also ist er gut sozialisiert und kennt alle Dinge eines normalen Haushaltes. Mit ihm Auto zu fahren ist kein Problem. Da er eher ein wenig unsicher ist, bleibt er anfangs nicht gerne alleine.

    Er ist ein absolut liebenswerter, kleiner Kerl und sehr anpassungsfähig.

  • "Lilly" GlückskatzeDatum26.05.2014 15:31

    „Lilly“, geb. 29.07.2009, kastriert & gechipt, war schüchtern, ein wenig ängstlich was Menschen (besonders kleine Kinder) und andere Tiere anging, aber dafür sehr intelligent & clever!

    Sie hat nun ihre "Meisterin" gefunden. Ein Frauchen, das sich ganz auf "Lilly" einlässt, ihr Zeit zum Eingewöhnen gab, mit ihr spielt und Zeit verbringt. Beide haben sich auch eine Menge zu erzählen und geben keine Widerworte.

    Wir freuen uns für "Lilly" offensichtlich genau das richtige Zuhause gefunden zu haben.

Inhalte des Mitglieds Oramus
Beiträge: 207
Seite 1 von 6 « Seite 1 2 3 4 5 6 Seite »
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen