Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 178 mal aufgerufen
 Vermittelte Tiere - Zuhause gefunden
Oramus Offline



Beiträge: 207

13.03.2012 17:02
Mausi schreibt uns einen Brief! antworten

Liebe Frau Bohlscheid
Hier schreibt Ihnen Mausi. Ich hatte ja versprochen, dass ich mich noch mal melde um zu
erzählen, wie es mir so geht.

Ich muss ja gestehen, dass ich in den ersten zehn Tagen meinem Namen alle Ehre gemacht
habe. Fremde Menschen, ein fremdes Zuhause… da erschien es mir sicherer, hinter der
Waschmaschine Zuflucht zu suchen und mich nur nachts zum Fressen in die Küche zu
schleichen. Irgendwie muss man seinem Kummer aber auch Luft machen, und so habe ich
mir ein nettes Eckchen im Treppenhaus rausgesucht und lange nächtliche Klagegesänge
angestimmt. Frauchen kam dann, um mich zu beruhigen, aber als sie gemerkt hat, dass ich
dann nur wieder hinter der Waschmaschine Zuflucht suche, hat sie mich in Ruhe gelassen.
Nun ja, und irgendwann konnte ich diesem Schnürchen nicht widerstehen, das ab und
wackelnd vor meiner Nase geschwenkt wurde und so habe ich mich wagemutig immer weiter
aus meinem Versteck getraut. Eines Tages habe ich gemerkt, dass diese neuen Menschen
mir nichts Böses wollen. Zur Vorsicht habe ich sie noch eine Weile misstrauisch beobachtet,
als Kätzchen muss man ja heutzutage wirklich aufpassen, dass man nicht überrumpelt wird.
Mittlerweile habe ich alle um meine Pfote gewickelt und bin, wie es sich gehört, Herrin
des Hauses.
Raus darf ich auch schon, weil ich das so dringend wollte, dass ich sogar gegen die
geschlossenen Fensterscheiben gesprungen bin.Aber lange bleibe ich nie weg. Ich muss nur
regelmäßig auf unserem und den angrenzenden Grundstücken nach dem Rechten schauen. Sie sehen also,
ich nehme meine Verpflichtungen ernst. Auch trage ich im Haushalt deutlich zur Gemütlichkeit bei
und wir haben schon unsere kleinen Rituale. So verlässt zum Beispiel keine Pfandflasche das Haus,
ohne dass ich ihr nicht zuvor eins auf den Deckel gegeben hätte.

Liebe Frau Bohlscheid, ich möchte mich also bei Ihnen und den anderen Helfern ganz
herzlich bedanken, dass Sie mich beherbergt und sich um mich gekümmert hatten, bis ich
meine neue Familie gefunden habe. Mir geht es prächtig, und ich warte schon auf den Frühling.

Miau
sagt
Ihre Mausi

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen